Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel
Tipps | Avena

Wenn die Blase schwächelt, muss und sollte man sich nicht vor Scham zurückziehen. Ganz im Gegenteil: Werden Sie aktiv, holen Sie sich Informationen und Ratschläge ein, wie Sie auch mit Inkontinenz unbefangen Ihren Alltag bewältigen können! Denn heute gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich einerseits Sicherheit zu verschaffen, andererseits aber auch einer Verschlimmerung der Blasen-Inkontinenz und möglichen Folgekrankheiten vorzubeugen.

Beckenboden-Training | Avena

Klassisches Beckenboden-Training

Eine Schwäche des Beckenbodens gehört zu den häufigsten Ursachen für Inkontinenz. Daher ist es wichtig, die Muskulatur an dieser Stelle des Körpers kontinuierlich zu trainieren und damit zu straffen. Die einfachste Übung, die Sie ganz unauffällig durchführen können, wo, wann und so oft Sie möchten: Tun Sie so, als müssten Sie dringend auf die Toilette und „halten Sie ein“. Die Muskeln, die zum Einhalten benutzt werden, sind nämlich genau die, um die es geht. Wichtig ist, dass Sie nach dem „Einhalten” wieder loslassen, also Anspannen und Loslassen mehrfach abwechseln. Dabei sollten Sie die Spannung nicht ruckartig, sondern langsam aufbauen und auch langsam wieder lösen.

Ausreichend trinken

Rund zwei Liter Flüssigkeit pro Tag sind wichtig, am besten Wasser oder Tee! Wer seine Blase aus Angst vor Inkontinenz zu wenig füllt, verschlimmert seine Situation nur. Denn Wassermangel sorgt sowohl für ein stärkeres Drang-Gefühl als auch für eine steigende Infektgefahr. Bei einer Drang-Inkontinenz können Blasen-Tees besonders hilfreich sein.

Intimpflege

Pflegen Sie Ihren Intimbereich mit besonderer Sorgfalt. Wenn Urin oder Stuhl häufig auf die Haut gelangen, kann diese leicht austrocknen, rissig und damit zum Nährboden für Keime werden. Deshalb ist es wichtig, den Säure- und Fettschutzmantel der Haut zu erhalten. Dies gelingt am besten mit speziellen, dermatologisch geprüften Waschlotionen und Cremes, die eine desinfizierende und beruhigende Wirkung haben.

Spezial-Wäsche

Verschaffen Sie sich mithilfe von Inkontinenz-Wäsche ein sicheres Gefühl im Alltag! Spezielle Slips mit eingearbeiteten oder separaten Einlagen gibt es für Damen und Herren in verschiedenen Ausführungen. Sie schützen Sie diskret und unauffällig, auch wenn Sie einmal unkontrolliert Urin verlieren.

Sitzauflagen

Ob zu Hause, im Büro oder im Auto – saugfähige und atmungsaktive Sitzauflagen halten Flüssigkeit zuverlässig im Inneren fest. So sitzen Sie immer im Trockenen und müssen sich keine Gedanken machen.

Schutzauflagen für die Nacht

Lassen Sie sich vor lauter Sorge um nächtlichen Urinverlust nicht aus der Nachtruhe bringen. Nutzen Sie stattdessen praktische Saugauflagen für Ihre Matratze – neue Modelle vereinen Nässeschutz auf der Unterseite mit hautsympathischen Materialien auf der Oberseite.

.