Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel
Datenschutzerklärung Avena GmbH & Co. KG
Diese Datennutzungshinweise informieren Besucher und Kunden, die sich für unsere Angebote interessieren und ggf. Verträge mit uns schließen wollen.

II. Werden bei dem Besuch unserer Online-Angebote Daten erhoben?

III. Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

I. Was machen wir mit Ihren personenbezogenen Daten?

1. Was sind personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Für die Identifizierbarkeit ist nicht unbedingt eine Namensangabe erforderlich. Es reicht auch eine indirekte Identifizierbarkeit aus, z.B. mittels Zuordnung zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen. Hierunter fallen beispielsweise Ihr Name, aber auch Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift, sowie andere Daten, die Sie uns mitteilen.

2. Datennutzung zur Vertragsabwicklung

Wenn Sie einen Vertrag mit uns schließen (möchten), verarbeiten wir hierzu folgende Daten:

  • Name, Anschrift und E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum,
  • Zahlungsdaten
  • sowie eventuelle spätere Gewährleistungs- oder Garantieabwicklungen

Diese Daten dienen der Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit b DSGVO). Im Rahmen der Bestell- und Zahlungsabwicklung erhalten die hierzu von uns eingesetzten Dienstleister (z.B. Logistikunternehmen, Zahlungsdienstleister) die jeweils notwendigen Daten zu Ihrer Person bzw. zur Bestellung. Wir führen auch Bonitätsprüfungen durch.

Wir sind gesetzlich zur Archivierung von bestimmten Dokumenten verpflichtet, daher werden Ihre Daten auch zur Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen verarbeitet. (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO). Bei Einkäufen in unserem Ladengeschäft können Sie selbstverständlich vollständig anonym bleiben.

3. Datennutzung zu Werbung und Marktanalyse

Wir sind daran interessiert, die Kundenbeziehung zu Ihnen zu pflegen, neue Kunden zu gewinnen, alte Kunden zu reaktivieren und unseren Kunden Informationen und Angebote zukommen zulassen. Zur Wahrnehmung dieser berechtigten Interessen verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO (auch mit Hilfe von Dienstleistern) Ihre Daten, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen, personalisierte Angebote zu unterbreiten und unsere Informationen und Angebote zu verbessern. Wir können auch vorsehen ihre gesonderte Einwilligung außerhalb dieses Dokuments einzuholen und stützen in diesen Fällen unsere Datennutzung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Datennutzung ohne Einwilligung

Folgende Datennutzungen nehmen wir auf Basis der vorgenannten gesetzlichen Grundlage vor, ohne Sie gesondert um Ihre Einwilligung zu bitten.

Werbung

Wir nutzen Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Postanschrift und - soweit wir diese zusätzlichen Angaben von Ihnen erhalten haben - Ihren Titel, akademischen Grad, Ihr Geburtsdatum und Ihre Berufs-, Branchen- oder Geschäftsbezeichnung zur Zusendung von Angeboten und Informationen zu unserer Unternehmung und unseren Leistungen und Produkten per Briefpost.

Ihre Daten werden darüber hinaus für die Werbung von sorgsam ausgewählten Unternehmen zur jeweils einmaligen Nutzung zu Werbezwecken genutzt, die ihrerseits interessiert sind, Sie über Angebote zu informieren, die in ihrem mutmaßlichen Interesse liegen.

Um Ihre Interessen zu wahren, übermitteln wir keine Ihrer Daten unmittelbar an diese Werbepartner. Im Rahmen des sogenannten „Lettershop-Verfahrens“ lassen wir von einem Dienstleister Ihre Daten auf das Werbemittel unseres Werbepartners zum Zwecke der Zustellung und der Personalisierung des Werbemittels aufdrucken. Der Werbepartner kann bei diesem Verfahren zu keinem Zeitpunkt Ihre Daten einsehen.

Erst wenn Sie selbst auf die Ihnen so zugesandte Werbung unseres Werbepartners reagieren, erhält er durch Ihre Reaktion Ihre Daten.Selbstverständlich können Sie auch dieser werblichen Nutzung Ihrer Daten für Direktmarketingmaßnahmen Dritter widersprechen.

E-Mail-Werbung für eigene ähnliche Angebote

Erhalten wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren, verwenden wir die E-Mail-Adresse zur Bewerbung eigener ähnlicher Produkte. Sie können einer solchen werblichen Verwendung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Zum E-Mail-Versand setzen wir Dienstleister ein, mit denen wir entsprechende vertragliche Vereinbarungen zum Datenschutz (Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben.

Bitte entnehmen Sie unsere weiteren Datennutzungen zur Auswertung und Optimierung in diesem Zusammenhang den Ausführungen zur E-Mail-Werbung mit gesonderter Einwilligung.

Bewertungserinnerung

(Netigate)

Wir führen, basierend auf dem eingangs unter Ziffer 6 genannten Interesse regelmäßig über unseren Dienstleister Netigate Deutschland GmbH, Untermainkai 27-28, 60329 Frankfurt am Main Kundenbefragungen zu unserem Service im Zusammenhang mit den bei uns gekauften Produkten durch (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Dabei nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse zur Kommunikation der Einladung und Ihren Namen zur Ansprache. Wir werten alle eingegangenen Antworten anonymisiert aus mit dem Ziel, ihr Einkaufserlebnis zu verbessern.

Sie können Ihre Teilnahme an der Umfrage bei jedem Schritt abbrechen. In diesem Fall löschen wir alle angegebenen Daten und verstehen den Abbruch als Widerruf Ihrer Einwilligung.

Die Datenschutzrichtlinie von netigate finden Sie unter https://www.netigate.net/de/impressum/#legal

(Bazaarvoice)

Sie erhalten über unseren Dienstleister Bazaarvoice Inc., 10901 Stonelake Blvd., Austin, TX 78759, USA gestützt auf unsere Interessen an der Bewerbung unserer Produkte (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) nach einem Kauf eine E-Mail, die Sie an Ihre Möglichkeit zur Abgabe einer Bewertung unserer Produkte, die Sie bei uns erworben haben, erinnert.

Die Datenschutzrichtlinie Bazaarvoices finden Sie unter https://www.bazaarvoice.com/de/legal/privacy-policy/

Die Daten werden durch Bazaarvoice regelmäßig gelöscht.

Kommentare löschen oder anonymisieren wir auf Ihre Anforderung und wenn sich deren Zweck für uns erledigt hat, also bei einer Umgestaltung oder etwa, wenn der Gegenstand des Kommentars, d.h. das Produkt bei uns nicht mehr angeboten wird. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie bei der Eingabe durch Akzeptanz der Nutzungsbedingungen.

Übermittlung der Daten an Bazaarvoice und damit verbundene Risiken: Die erhobenen Daten werden zu o.g. Zwecken an Bazaarvoice übermittelt und dort entsprechend ausgewertet. Die Übertragung von Daten in die USA ist mit Risiken verbunden. EU-Bürger sind in den USA insbesondere nicht vor einer weitreichend möglichen Datenüberwachung durch die US-Geheimdienste und anderer Behörden geschützt. Es existiert hierzu außerdem kein ausreichender Rechtsbehelf für EU-Bürger. Die US-amerikanischen Sicherheitsgesetze bieten EU-Bürgern keine Garantien, die gegen amerikanische Behörden gerichtlich durchgesetzt werden können.

Datennutzung mit Einwilligung

Folgende Nutzungen nehmen wir nur vor, nachdem Sie Ihre Einwilligung erteilt haben. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO i.V.m. ihrer jeweiligen Einwilligung.

(Die Akzeptanz dieser Hinweise stellt noch keine Einwilligung Ihrerseits in die entsprechende Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke dar!)

E-Mail-Werbung mit gesonderter Einwilligung

Wenn Sie sich gesondert zu unserem Newsletter angemeldet haben, werden Ihre E-Mail-Adresse und gegebenenfalls weitere personenbezogene Daten, die Sie uns bei der Registrierung freiwillig mitgeteilt haben (z.B. Ihr Name für die Ansprache), für eigene Werbezwecke und ggf. für im Newsletter enthaltene Werbepartner-Angebote genutzt.

Bei einer Bewerbung über E-Mail werten wir aus, wann eine solche E-Mail aufgerufen wird und ggf. welche Informationsangebote und mit welcher Intensität diese auf Ihr Interesse stoßen (etwa bei Öffnung der E-Mail oder bei Aufruf eines Links). Die Auswertung erfolgt zur Verbesserung der Auslieferungszeitpunkte und Optimierung der Inhalte der Ihnen übermittelten werblichen Informationen.

Gewinnspiele

Wenn Sie an unseren Gewinnspielen teilnehmen, nutzen wir Ihre Daten für die Durchführung des Gewinnspiels und insbesondere zur Gewinnbenachrichtigung. Wenn Sie uns eine gesonderte Einwilligung erteilt haben, nutzen wir Ihre Daten im Rahmen der Einwilligung, z.B. Kontaktaufnahme via E-Mail oder zur telefonischen Kontaktaufnahme.

Zudem nutzen wir, wie unter II. Ziffer 2 aufgeführt Ihre Daten, um Ihnen in unseren Informationen individuelle Empfehlungen geben zu können.

4. Datenspeicherung, Kundenregistrierung

Ihre konkreten Bestelldaten werden bei uns gespeichert. Sie können sich bei uns registrieren. Bei einer Registrierung eines Kundenkontos fragen wir folgende Daten ab: Name und Anrede, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Im Online-Shop müssen Sie bei der Registrierung zusätzlich ein Passwort eingeben. Bei der Registrierung im Ladengeschäft bieten wir Ihnen ggfs. die Möglichkeit an, sich eine Kundenkarte inkl. Ihrer persönlichen Kundennummer ausstellen zu lassen. Mit einem registrierten Kundenkonto können bei zukünftigen Einkäufen z.B. evtl. vorhandene Gutschriften direkt mit dem Einkaufspreis verrechnet werden. Außerdem werten wir Ihre Einkäufe aus, um Ihnen Angebote zu präsentieren, die Ihren vermuteten Interessen entsprechen.

Mit der Registrierung im Online-Shop erhalten Sie unter anderem Zugang zu bei uns gespeicherten Daten über Ihre Person und über Ihre Bestellungen und können ggf. einen bestellten Newsletter verwalten.

Wenn Sie sich registriert haben, können wir zudem Ihre unter II. Ziffer 2 aufgeführten Daten mit dem Kunden-Zugang verknüpfen, um Ihnen bei Ihrem Webseitenbesuch interessengerechte Inhalte zu präsentieren.

Wenn Sie Ihren Zugang wieder schließen möchten, nutzen Sie die entsprechende Möglichkeit unter „Mein Konto“. Ihre Daten bleiben zu den angegebenen Zwecken (Bestellabwicklung, Gewährleistung, Werbung etc.) weiter bei uns gespeichert.

5. Kontaktaufnahme

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen, speichern wir Ihre im Rahmen der Anfrage angegebenen Daten sowie Ihr Anliegen. Die Daten werden verwendet, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und mit Ihnen zu kommunizieren. Bei Fragen zu konkreten Bestellungen oder wenn wir für Sie persönlich etwas tun sollen, benötigen wir Ihren richtigen Namen. Bei sonstigen Fragen können Sie auch ein Pseudonym angeben. Hat sich Ihr Anliegen endgültig erledigt und bestehen keine sonstigen Aufbewahrungspflichten, werden die Daten wieder gelöscht.

6. Zentrale Datenverarbeitung und Unternehmensorganisation

Zentrale Verarbeitung

Ihre Daten, auch die, die von unseren Tochterunternehmen erhoben wurden, werden zentral in Deutschland bei der Walbusch Walter Busch GmbH & Co KG verarbeitet, um über Synergieeffekte bei der vereinfachten Kundenbetreuung und konzentrierte Sicherheitsmaßen zum Schutz der Daten, der Betrugsprävention und der Forderungsabsicherung unsere Interessen an einer wirtschaftlichen, sicheren und effektiven Kundenbetreuung und Bestellabwicklung zu realisieren (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Zur Walbusch-Gruppe gehören neben der Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, die Avena GmbH & Co. KG, Bad Kreuznach, die Mey & Edlich GmbH, Leipzig; die Walbusch Walter Busch GmbH & Co.KG (Dorbirn, Österreich); Walbusch Walter Busch AG (Widnau, Schweiz). Es erfolgt dabei kein unmittelbarer Datenaustausch zwischen den Gesellschaften um Direktwerbung zu betreiben.

Verarbeitung in der Unternehmensorganisation

Im Rahmen unserer Unternehmensorganisation verarbeiten wir Ihre Daten in unseren IT-Systemen und übermitteln, soweit notwendig, Daten von Kunden, Interessenten, Lieferanten und Personal entsprechend gesetzlicher Pflichten an Behörden, wie Finanzverwaltungen und an Berater (Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer) entsprechend unserer Interessen an einer rechtskonformen und wirtschaftlichen Unternehmensführung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c und f DSGVO) In diesem Zusammenhang analysieren wir zur Unternehmenssteuerung und zu Marktforschungszwecken Daten zu verschiedenen Unternehmens- und Geschäftsvorgängen. Soweit sich aus dem konkreten Zweck keine Notwendigkeit ergibt, werden die Daten anonymisiert oder zumindest pseudonym ausgewertet und allenfalls losgelöst von Personen zusammengefasst Dritten zugänglich gemacht. Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c und f DSGVO.

Ausgelagerte IT- und Hostingdienstleistungen

Wir nehmen IT- Software- und Hostingleistungen von Dienstleistern im Rahmen der Erbringung von Services und der Erfüllung Ihrer Anliegen und unserer vertraglichen Verpflichtungen auf der Basis unserer Interessen an effizienter und sicherer Unternehmens- und Vertragsausführung in Anspruch. Dabei werden Ihre Daten zu Ihren Interessen, Anliegen, Bestellungen und Besuchen bzw. Wahrnehmungen unserer Leistungsangebote auch mit Hilfe der Leistungen dieser Dienstleister verarbeitet. Soweit gesetzlich gefordert und nicht ohnehin über Regelungen zur Berufsverschwiegenheit abgesichert, haben wir in Auftragsverarbeitungsfällen unseren Zugriff und die sichere sowie vertrauliche Behandlung Ihrer Daten vertraglich abgesichert Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ggf. in Verbindung mit Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

7. Löschung und Sperrung

Die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt bis zur Erreichung der angegebenen Zwecke bzw. solange wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben.

Danach erfolgt eine Löschung, soweit keine anderweitigen Abreden mit ihnen getroffen wurden oder gesetzliche Archivierungspflichten (z.B. aufgrund Handelsoder Steuerrecht) bestehen. Bei einer gesetzlich veranlassten Archivierung werden die Daten für sonstige Zugriffe gesperrt. Diese Unterlagen werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen im Rahmen regelmäßiger Aktionen datenschutzgerecht gelöscht und vernichtet.

Wenn Sie in eine Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben, speichern und nutzen wir Ihre Daten auf unbestimmte Zeit bis zu einem Widerruf oder Wegfall des Zwecks zu dem Sie die Einwilligung erteilt haben. Danach erfolgt eine Archivierung der Einwilligung und Verarbeitungsdaten bis zur Verjährung (regelmäßig drei Jahre) für Rechtsverteidigungszwecke (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f, Art. 17 Abs. 3 lit. e DSGVO).

Wenn Sie von uns keine Werbung mehr wünschen, nutzen wir Ihren Namen, die Adresse und ggf. die E-Mailadresse für Zwecke der Sperrung in entsprechenden Listen, mit denen wir unsere Werbemaßnahmen abgleichen, damit Sie keine weitere Werbung mehr erhalten. Löschen in diesem Sinn bedeutet also zunächst, dass Ihre Daten insbesondere für Werbung und Marketingaktivitäten in unseren Systemen gesperrt werden (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Daten werden – soweit erforderlich – weiterhin für andere Zwecke als Werbung verarbeitet, etwa im Rahmen der Vertragsabwicklung und ggf. Gewährleistung sowie handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Dokumentation und Archivierung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit b u. c DSGVO).

II. Werden bei dem Besuch unserer Online-Angebote Daten erhoben?

1. Datenerhebung und -nutzung beim Besuch unserer Online-Angebote 

Sie können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wenn Sie unsere Websites besuchen, werden bestimmte Daten in sog. Logfiles erfasst und gespeichert. Erfasst werden lediglich Zugriffsdaten ohne unmittelbaren Personenbezug wie z. B.:

  • die Internetseite, von der wir besucht werden
  • die Seite, die aufgerufen wird bzw. den Namen einer angeforderten Datei
  • Typ und Version Ihres Browsers,
  • Zeit und Datum des Zugriffs
  • das verwendete Betriebssystem, auf dem der Browser läuft
  • den Namen Ihres Internet Service Providers
  • IP-Adresse
  • Produkte und Inhalte, für die sich der Besucher interessiert und die Ausprägung des Interesses, wie Dauer, Häufigkeit, Interaktion mit Formularen, Navigationselementen und Links

Ein Rückschluss auf Ihre Person ist uns aufgrund dieser Daten nicht möglich und eine Zusammenführung von vorstehenden Daten mit Daten Ihrer Person wird auch nicht ohne Ihre Einwilligung vorgenommen, es sei denn, es geht um die Verfolgung von Rechtsverletzungen und Angriffe auf unsere Systeme.

Cookies

Auf unserer Webseite setzen wir sog. Cookies ein. Cookies sind Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System bzw. der Systeme von Dienstleistern über Ihren Browser speichern.

Über „Cookie-Einstellungen“ erfahren Sie die Details zu den einzelnen Cookies und damit verbundenen Datenverarbeitungen. Sie erhalten dort auch die Möglichkeit, diesbezügliche Einwilligungen zu erteilen bzw. zu widerrufen.

 2. Bildung von Nutzerprofilen

Wir erstellen Nutzerprofile (Profiling i.S.d. Art. 4 Nr. 4 DSGVO), um Ihnen in unserer Werbung Angebote zu präsentieren, die Ihren vermuteten Interessen entsprechen. In keinem Fall leiten wir hieraus Entscheidungen ab, die für Sie nachteilig sein können.

Wir stützen uns dabei zum einen auf unser Interesse, unser Angebot bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen sowie betriebswirtschaftlich zu optimieren (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Auswertungen helfen uns, die Relevanz unserer werblichen Bemühungen zu optimieren, gezielter über unser Unternehmen und unsere Angebote zu informieren, Ressourcen besser auszusteuern und unser Informationsangebot bestmöglich anzupassen und relevanter zu gestalten. Bei unseren Werbemaßnahmen verfolgen wir vor allem auch das Interesse, Sie möglichst vor unerwünschter oder nicht interessengerechter Werbung zu schützen.

Hierzu beziehen wir solche Daten in die Auswahl der Ihnen präsentierten Informationen ein, von denen Sie wissen, dass wir sie kennen. Hierbei handelt es sich z.B. um Ihre bisherigen Käufe, den Wert Ihrer bisherigen Käufe, die Häufigkeit, mit der Sie bei uns einkaufen, den Weg (Online, schriftliche oder Telefonbestellung oder Filialkauf) sowie den Anlass des Kaufs (Werbung, Kampagnen, Empfehlungen), Ihr Geburtsdatum (sofern bekannt), Ihre Informationswünsche, bereits an Sie übermittelte Informationen oder um Ihre Reaktionen auf entsprechende werbliche Informationen auf postalische Werbung oder unsere Newsletter und E-Mail-Informationen (siehe unsere Informationen auch dort unter I. Ziffer 6).

Zudem nutzen wir erkennbare Interessen aus Ihren Aufrufen unserer Informationsangebote im Internet auch über verschiedene Endgeräte hinweg, wie z.B. Ihre Nutzungsdaten im Hinblick auf unsere Inhalte und Angebote bei Nutzung PC, Smartphone oder Tablet.

Sofern dies zur Verfolgung der Zwecke technisch und wirtschaftlich sinnvoll ist, trennen wir zur Wahrung Ihrer Interessen entsprechende Daten von Ihrer Person, pseudonymisieren sie und bilden vor einer Auswertung Gruppen, in denen die Einzelinformationen aufgehen.

Viele Profile (Selektionen), die wir bilden, löschen wir nach der erfolgten Werbung wieder. Andere Profile, die wir für werbliche Zwecke einsetzen, speichern wir länger (bis zu maximal 6 Jahre).   

III. Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

1. Allgemeine Schutzmaßnahmen 

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen vorgesehen, um die Sicherheit Ihrer Daten und deren Verarbeitung nach den gesetzlichen Vorgaben zu realisieren. Dazu gehört z.B. die verschlüsselte Übertragung der von Ihnen eingegebenen Daten sowie die Sicherung unserer Systeme gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung und Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln.

 2. Schutz Ihrer Zahlungsdaten 

Schutz der Kartendaten

Das Zahlungsformular in unserem Online-Shop, auf dem unsere Kunden ihre Kartendaten eingeben, wird in dem gesicherten Rechnerzentrum unseres Zahlungsdienstleisters gehostet. Damit ist nicht nur sichergestellt, dass kein Mitarbeiter Zugang zu Ihren Kartendaten hat, sondern dass die Datenschutzstandards der Kartenorganisationen eingehalten werden. Die Übertragung sämtlicher Daten erfolgt verschlüsselt.

Zahlungsdienstleister

Wir setzen für die Abwicklung den Zahlungsdienst der EVO Payments International GmbH, Elsa-Brändström-Straße 10–12, 50668 Köln, Deutschland (EVO) ein. Die folgenden Zahlungsmethoden werden über EVO abgewickelt: mastercard, VISA, PayPal, paydirekt. Hierbei werden an EVO auch personenbezogene Daten übertragen, wie beispielsweise die Bankverbindung oder Kreditkartennummer. Diese Verarbeitung ist notwendig zur Prüfung und Abwicklung der Zahlungsanweisung, die zur Erfüllung des von Ihnen mit uns geschlossenen Vertrages veranlasst wird. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von EVO unter: https://www.evopayments.eu/datenschutz.

Sonstige Zahlungsdaten

Wenn Sie uns Ihre Bankverbindung angeben, dann speichern wir diese Daten unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen auf unseren Servern. 

Bei einer Zahlung mit PayPal erhalten wir keine Konto- oder Kreditkartendaten. Diese haben Sie bei PayPal hinterlegt. Wir erhalten nur die PayPal-E-Mail-Adresse. Im Übrigen erfolgt die Dateneingabe bei PayPal nach deren Sicherheitsregelungen.

Bei Ihrer Zahlung mit paydirekt werden bestimmte Daten zur Zahlungsabwicklung (z.B. Zahlungsbetrag, Angaben zum Zahlungsempfänger) an die paydirekt GmbH, Frankfurt übermittelt. Nähere Informationen können Sie der paydirekt Datenschutzerklärung entnehmen, die Sie jederzeit unter folgendem Link einsehen können: https://www.paydirekt.de/agb/index.html.

IV. Identitäts- und Bonitätsprüfung

1. Interne Prüfung 

Wir prüfen, gestützt auf unser Interesse, uns vor Zahlungsausfällen und Kunden vor Identitätsmissbrauch zu schützen anhand unserer Daten ihr aktuelles und bisheriges Zahlungsverhalten uns gegenüber. Wir nutzen dazu unter Verwendung Ihrer Adress- und Kontaktdaten und des Geburtsdatums zur Identifikation alle entsprechenden Daten der Unternehmen der Walbusch-Gruppe (vgl. I. Ziffer 5) und stellen diesen Unternehmen entsprechende Informationen zum gleichen Zweck zur Verfügung. Zu den Bonitätsdaten, die Berücksichtigung finden gehören offene Zahlungen, Mahn- und Inkassoverfahren, Informationen über eine Insolvenz, Schuldnerberatung, Stundungsabreden wegen Zahlungsausfällen sowie das Vorliegen einer Betreuung in Vermögensfragen. Zusammen mit Daten aus den Bereichen Adresse, Alter, bestelltes Sortiment, Bestellweg und gewählten Zahlungsoptionen erfolgt im Wege der Auftragsverarbeitung durch unseren Partner CRIF Bürgel GmbH die Berechnung einer statistischen Ausfallwahrscheinlichkeit auf der Basis anerkannter mathematisch statistischer Verfahren, deren Ergebnis in die nachstehend aufgeführten externen Bonitätsauskünfte mit einbezogen wird.

Näheres über die Datennutzung bei CRIF Bürgel und die involvierte Logik bei der Bildung von Score-Werten finden Sie unter https://www.crifbuergel.de/de/datenschutz und in der ladbaren PDF unter https://www.crifbuergel.de/sites/default/files/information_nach_art._14_ds-gvo.pdf.

 2. Identitäts- und Bonitätsauskünfte externer Auskunfteien 

Wir nehmen, ebenfalls gestützt auf die vorstehend beschriebenen Interessen, bei der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss und der CRIF Bürgel GmbH, Leopoldstraße 244, 80807 München unter Angabe Ihrer uns übermittelten Daten eine Personen- und Adressvalidierung vor und erhalten Bonitätsinformationen, die auf der Basis anerkannter mathematisch-statistischer Verfahren bei diesen Auskunfteien errechnet werden.

Wir verwenden die erhaltenen statistischen Wahrscheinlichkeitswerte zu einem möglichen Zahlungsausfall, in die auch Ihre Anschriftendaten und die Ergebnisse unserer internen Prüfung einfließen einbezogen werden für die automatisierte Entscheidung zu den gewünschten Zahlungs- und Lieferoptionen, die wir ggf. einschränken. Sie können verlangen, dass wir die automatisierte Entscheidung etwa auf Ablehnung der gewünschten Zahlungsart manuell prüfen und Ihren eigenen Standpunkt darlegen sowie Ihr Widerspruchsrecht wahrnehmen (Kontaktdaten s.u.).

Wir behalten uns bei Zahlungsproblemen vor, im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen und Möglichkeiten Daten zu einem nicht vertragsgemäßen Verhalten (z.B. ausbleibende Zahlungen) an die Auskunftei zu übermitteln und diese oder andere Firmen ggf. mit dem Inkasso zu beauftragen. Die Auskunfteien verwenden die Daten für Bonitätsauskünfte in berechtigten Fällen.

Wir setzen zudem die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss ein.

Im Auftrage von Creditreform Boniversum teilen wir Ihnen bereits vorab dazu folgende Informationen gem. Art. 14 EU-DSGVO mit

Die Creditreform Boniversum GmbH ist eine Konsumentenauskunftei. Sie betreibt eine Datenbank, in der Bonitätsinformationen über Privatpersonen gespeichert werden. Auf dieser Basis erteilt Creditreform Boniversum Bonitätsauskünfte an ihre Kunden. Zu den Kunden gehören beispielsweise Kreditinstitute, Leasinggesellschaften, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen des Forderungsmanagements, Versand-, Groß- und Einzelhandelsfirmen sowie andere Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen liefern bzw. erbringen. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen wird ein Teil der in der Auskunftsdatenbank vorhandenen Daten auch für die Belieferung anderer Firmendatenbanken, u. a. zur Verwendung für Adress-Handelszwecke genutzt.

In der Datenbank der Creditreform Boniversum werden insbesondere Angaben gespeichert über den Namen, die Anschrift, das Geburtsdatum, ggf. die E-Mailadresse, das Zahlungsverhalten und die Beteiligungsverhältnisse von Personen. Zweck der Verarbeitung der gespeicherten Daten ist die Erteilung von Auskünften über die Kreditwürdigkeit der angefragten Person. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO. Auskünfte über diese Daten dürfen danach nur erteilt werden, wenn ein Kunde ein berechtigtes Interesse an der Kenntnis dieser Informationen glaubhaft darlegt. Sofern Daten in Staaten außerhalb der EU übermittelt werden, erfolgt dies auf Basis der sog. „Standardvertragsklauseln", die Sie unter folgendem Link: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32001D0497&from=DE einsehen oder sich von dort zusenden lassen können.

Die Daten werden solange gespeichert, wie ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung notwendig ist. Notwendig ist die Kenntnis in der Regel für eine Speicherdauer von zunächst drei Jahren. Nach Ablauf wird geprüft, ob eine Speicherung weiterhin notwendig ist, andernfalls werden die Daten taggenau gelöscht. Im Falle der Erledigung eines Sachverhalts werden die Daten drei Jahre nach Erledigung taggenau gelöscht. Eintragungen im Schuldnerverzeichnis werden gemäß § 882e ZPO nach Ablauf von drei Jahren seit dem Tag der Eintragungsanordnung taggenau gelöscht.

Berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO können sein: Kreditentscheidung, Geschäftsanbahnung, Beteiligungsverhältnisse, Forderung, Bonitätsprüfung, Versicherungsvertrag, Vollstreckungsauskunft. Sie haben gegenüber der Creditreform Boniversum GmbH ein Recht auf Auskunft über die dort zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Soweit die über Sie gespeicherten Daten falsch sein sollten, haben Sie einen Anspruch auf Berichtigung oder Löschung. Kann nicht sofort festgestellt werden, ob die Daten falsch oder richtig sind, haben Sie bis zur Klärung einen Anspruch auf Sperrung der jeweiligen Daten. Sind Ihre Daten unvollständig, so können Sie deren Vervollständigung verlangen.

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten gegeben haben, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu einem etwaigen Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten nicht berührt.

Sollten Sie Einwände, Wünsche oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Creditreform Boniversum wenden. Dieser wird Ihnen schnell und vertrauensvoll in allen Fragen des Datenschutzes weiterhelfen. Sie können sich auch über die Verarbeitung der Daten durch Boniversum bei dem für Ihr Bundesland zuständigen Landesbeauftragten für Datenschutz beschweren.

Die Daten, die Creditreform Boniversum zu Ihnen gespeichert hat, stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, von Inkassounternehmen und von deren Kunden.

Um Ihre Bonität zu beschreiben bildet Creditreform Boniversum zu Ihren Daten einen Scorewert. In den Scorewert fließen Daten zu Alter und Geschlecht, Adressdaten und teilweise Zahlungserfahrungsdaten ein. Diese Daten fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Scorewertberechnung ein. Die Creditreform Boniversum Kunden nutzen die Scorewerte als Hilfsmittel bei der Durchführung eigener Kreditentscheidungen.

Widerspruchsrecht:

Die Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten erfolgt aus zwingenden schutzwürdigen Gründen des Gläubiger- und Kreditschutzes, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten regelmäßig überwiegen oder dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Nur bei Gründen, die sich aus einer bei Ihnen vorliegenden besonderen Situation ergeben und nachgewiesen werden müssen, können Sie gegenüber der Creditreform Boniversum der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Liegen solche besonderen Gründe nachweislich vor, werden die Daten dort nicht mehr verarbeitet. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbe- und Marketingzwecke widersprechen, werden die Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.

Verantwortlich im Sinne des Art. 4 Nr. 7 EU-DSGVO ist die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss. Ihr Ansprechpartner in unserem Haus ist der Consumer Service, Tel.: 02131 36845560, Fax: 02131 36845570, E-Mail: selbstauskunft@boniversum.de.

Den zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten: Creditreform Boniversum GmbH, Datenschutzbeauftragter, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss, E-Mail: datenschutz@boniversum.de.

 3. Rechtsgrundlage 

Rechtsgrundlage für unsere vorgenannten Prüfungen sind Art. 6 Abs. 1 lit b und lit. f DSGVO.

V. Welche Rechte habe ich?

3. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund einer Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling (siehe oben). In diesem Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten von Ihnen überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecke der Direktwerbung haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch mit der Folge einzulegen, dass die Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet werden.

Sie haben darüber hinaus ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Lösung, Datenübertragbarkeit sowie ein Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Sie finden die Details zu den Voraussetzungen und zur Ausübung dieser Rechte sowie die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten hier: www.avena.de/betroffenenrechte.

 Ihre Avena GmbH & Co. KG

Avena GmbH & Co. KG
Rheingrafenstraße 3
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 - 92 022 022
Fax: 0671 - 92 022 023

E-Mail unter: datenschutz@avena.de

Firmen-Sitz: Bad Kreuznach
Kommanditgesellschaft: AG Bad Kreuznach HRA 3258
Umsatzsteuer-Ident-Nr.: DE 196 439 570

Persönlich haftende Gesellschaft:
Avena-Beteiligungsgesellschaft nbH. AG Bad Kreuznach HRB 4586

www.avena.de

Sie können die Datenschutzerklärung hier im PDF-Format speichern und drucken.

zum PDF

Sie können das EvoPayment / Informationsblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) speichern und drucken

zum PDF
: