Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel
Hirschleder | Avena

Die Qualität eines Schuhs zeigt sich vor allem in seinem Leder. Unter den Echtlederarten zählt Hirschleder zu den edlen und hochwertigen – trotzdem wird es in der Schuhherstellung selten verwendet. Denn im Gegensatz zu Rinds- oder Ziegenleder ist es nicht in großen Mengen verfügbar und damit keine Massenware.

Kommt das spezielle Premiumleder jedoch zum Einsatz, macht es sich auf Dauer bezahlt – und das gilt nicht nur für die berühmten Trachtenlederhosen, die meist von Generation zu Generation vererbt werden. Seine natürlichen Eigenschaften machen Hirschleder auch zu einem äußerst angenehmen Partner für Ihre Füße – weich, anschmiegsam und trotzdem robust. Eine Wohltat auf Schritt und Tritt.

Materialkunde | Avena

Als Naturprodukt vereint Hirschleder gleich mehrere Eigenschaften miteinander:

Es ist von Natur aus atmungsaktiv, antibakteriell und temperaturausgleichend. So hält es an kalten Tagen wunderbar warm und sorgt im umgekehrten Fall für angenehme Kühle. Die besondere Strapazierfähigkeit und Robustheit verdankt der nachhaltige Rohstoff ebenfalls seiner natürlichen Herkunft. Gleichzeitig gibt er sich weich, anschmiegsam und elastisch.

Geht doch gar nicht, denken Sie? Doch!

Denn das Geheimnis, das diese gegensätzlichen Eigenschaften miteinander vereint, liegt in der Lederhaut selbst: Legt man einen Querschnitt der Haut unter ein Elektronenmikroskop, fällt – im Vergleich zum kompakteren Rindleder, gleich ihre langfaserige Struktur auf. Die Fasern sind dreidimensional und endlos verflochten. So kann sich die Haut stark dehnen und wieder zusammenziehen. Dennoch bleibt sie extrem reißfest und stabil. Dies ist auch der Grund dafür, weshalb sich Kleidung aus Hirschleder bei guter Pflege als äußerst haltbar und langlebig erweist. Noch dazu hat Hirschleder durch seine markante Struktur und leichten Farbnuancen eine ansprechende Optik. Sie sorgt für das gewisse Etwas dieses Materials und bestätigt gleichzeitig dessen Echtheit.

Hirschleder sitzt wie eine „zweite Haut“.

Ein Material, wie gemacht für bequeme Schuhe. Haltbar und handschuhweich – seine natürlichen Eigenschaften gibt das Hirschleder auch an die Schuhe weiter, die aus ihm gefertigt werden. Das Ergebnis: Sie sind so geschmeidig und dehnbar, dass Sie sie gar nicht erst einlaufen müssen.

Stattdessen schmiegt sich das Leder vom ersten Tragen an wie eine zweite Haut um den Fuß, gibt bei jedem Schritt sanft nach und drückt nicht. Ideal für Menschen, deren Füße sensibel auf Druck reagieren. Da Hirschleder atmungsaktiv und klimatisierend ist, herrscht ein gesundes Fußklima im Schuh – jederzeit. Schweißbildung hat hier keine Chance.

Materialkunde | Avena
Pflege von Hirschleder | Avena

Bei Leder handelt es sich um gegerbte Tierhaut.

Die Tiere, von denen die edle Haut stammt, im Fall von Wildleder häufig Hirsch oder Elch, leben in freier Wildbahn. Kratzer und Narben sind somit ein authentisches Kennzeichen ihrer Lebensumstände und machen den unverwechselbaren Reiz und die Echtheit des Naturmaterials aus.

Wie für andere Lederschuhe, gilt auch für solche aus Hirschleder:

Hirschleder ist nicht von Natur aus flecken- und wasserresisten, deshalb raten wir zu einer Imprägnierung. Damit sie ihre einzigartige Optik behalten und möglichst lange halten, benötigen sie regelmäßige Pflege. Reinigen Sie das Leder dabei so natürlich und schonend wie möglich.

Regelmäßige Pflege:

Befreien Sie die Schuhoberfläche mit einer weichen Bürste oder einem sanften Tuch von Staub und anderen Schmutzresten. Anschließend bietet sich die Pflege mit einer speziell für Hirschleder geeigneten Schuhcreme an. Andere Pflegemittel sind Wachse oder Öle. Alle gibt es in unterschiedlichen Färbungen.

Kleinere Kratzer:

Sie lassen sich meist problemlos mit einem geeigneten Schuhwachs oder speziellem Pflegemittel in der richtigen Färbung entfernen.

Nässe-/Wasserflecken:

Ist der Schuh komplett nass, lassen Sie ihn langsam trocknen. Achtung: Hierzu niemals einen Fön oder Heizungsluft verwenden. Das trocknet das Leder aus. Auch das Trocknen im Sonnenlicht führt zu Farbveränderungen. Einzelne Wasserflecken entfernen Sie am besten mit einem Lederradiergummi. Anschließend den Schuh mit einer geeigneten Schuhcreme pflegen.

Nachhaltigkeit | Avea

Weich, hochwertig und nachhaltig

Die Nachhaltigkeit unserer Hirschlederprodukte liegt uns besonders am Herzen. So entsteht Hirschleder meist als Nebenprodukt der Jagd. Es ist also, im Gegensatz zu Rinds- oder Ziegenleder, nicht in großen Mengen verfügbar – und damit auch etwas teurer als andere Echtleder. Wenn Sie jedoch in ein Paar Hirschlederschuhe investieren, werden Sie es keinesfalls bereuen. Denn Sie erhalten ein hochwertiges und äußerst beständiges Kleidungsstück, das Sie, bei guter Pflege, ein Leben lang begleitet.

Haltbar, hochwertig und durchweg bequem – drei Eigenschaften, die ein nachhaltiges Schuhmodell haben sollte, um es zu einem Dauerbrenner in Ihrer Garderobe zu machen. Vor allem in Zeiten, in denen jeden Tag immer noch viel zu viel Kleidung im Müll landet, wird der Einsatz langlebiger Materialien immer wichtiger.

Hersteller von Trachtenmode haben diesen Trend bereits früh erkannt:

Deshalb verwenden sie das formstabile und gleichzeitig angenehm weiche Leder oft für ihre Trachtenkleidung– insbesondere bei Hirschlederhosen.

Ein echtes Qualitätssiegel: Diese werden, wegen ihrer langen Lebensdauer, meist von mehreren Generationen getragen. So überdauert eine Hose gleich mehrere Jahrzehnte. Ein gutes Beispiel für gelebte Nachhaltigkeit.

Kauf auf Rechnung | Avena Schneller Versand | Avena 3 Jahre Garantie | Avena Kostenlose Retoure | Avena
:.